Noch geht in der Logistikbranche (fast) nichts, ohne Treibstoff zu verbrennen. Aber wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und setzen nicht erst seit heute auf innovative Antriebe und modernste Technik, um die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten und vor allem im Lebensraum „Stadt“ leise und emissionsarm unterwegs zu sein.

Fortschrittlich

Wir waren eines der ersten Unternehmen, das in nennenswerter Stückzahl Erdgas- und Hybridfahrzeuge einsetzte. Demnächst haben wir allein im Großraum Berlin 43 Flüssiggas (LNG) angetriebene und damit sehr emissionsarme Sattelzüge im Einsatz. Nicht nur äußerlich präsentieren sie sich dabei mit einer „weißen Weste” – auch die inneren Werte sind echt „sauber”! So hat der 400 PS starke Motor zwar die gleiche Leistung wie ein vergleichbarer Dieselantrieb, produziert dabei aber rund 70 Prozent weniger Stickoxide, 99 Prozent weniger Rußpartikel und 15 Prozent weniger CO2-Emissionen. Da der LNG-Antrieb zudem auch noch deutlich leiser arbeitet, ist die neue Technik ein großer Schritt hin zu mehr Lebensqualität und Klimaschutz sowie besserer Luft – vor allem in Ballungsgebieten!

 

Biogas der nächste Schritt

 

Und der nächste Schritt zu noch mehr Nachhaltigkeit ist schon beschlossene Sache: LBG-Fahrzeuge. Der LBG-Biogas-Antrieb weist eine noch bessere Öko-Bilanz als der LNG-Antrieb aus, da das Biogas vor allem aus Bio-Abfall gewonnen wird und damit kein fossiler Brennstoff ist. Bei unserer schwedischen Tochtergesellschaft (www.meyer-logistics.se) wurden vor kurzem die ersten Einheiten in Betrieb genommen. Weitere werden folgen.

0km

2020: Zurückgelegt mit alternativen Antrieben

0t

2020: Reduktion des CO2-Ausstoßes

Emissionsfrei

Ganz besonders stolz sind wir auch auf unsere E-Lkw, den E-ACTROS von Mercedes Benz und den E-FORCE One! Letzterer war der erste vollelektrisch betriebene 18-Tonner auf Deutschlands Straßen überhaupt! Seit 2014 verrichtet der (Hoch-)Technologieträger in Berlin im Regelbetrieb seinen Dienst. Mit rund 300 km Reichweite erbringt er in etwa die gleiche Tagesleistung wie vergleichbare Diesel-Lkw. Allerdings nahezu emissionsfrei und mit nur einem Drittel des Kraftstoffverbrauchs (Dieseläquivalent).

 

SCANIA Hybrid-Sattelzugmaschine im Test

 

Ob die „Geweih“-Sattelzüge einmal in Serie gehen, wird die Zukunft zeigen. Aktuell sind die Hybrid-Prototypen von SCANIA im Testbetrieb. Ihre Akkus werden auf mehreren kilometerlangen Oberleitungs-Strecken auf den Autobahnen, sogenannten „E-Highways“, im Fahren aufgeladen. Die Fahrt nach dem Verlassen der Autobahn erfolgt dann in die City rein elektrisch – emissionsfrei!

 

Für eine saubere Umwelt

 

Noch ist die E-Technik bei schweren und mittelschweren Lkw sehr teuer im Vergleich zu konventionellen Antrieben. Aber die Zeit steht nicht still, der technische Fortschritt schreitet voran und auch die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen werden sich ändern. Wir stehen bereit! Für eine sauberere Umwelt kann kein Engagement groß genug sein.